Erste Akademie für Orgelimprovisation

Montag, 27. Juni bis Freitag, 1. Juli 2022

mit Thomas Ospital — Paris

Geboren 1990 im französischen Baskenland begann Thomas Ospital seine musikalische Ausbildung am Konservatorium von Bayonne und erhielt 2008 einen 1. Preis in der Orgelklasse von Esteban Landart. Anschließend setzte er seine Studien am Pariser Konservatorium bei Persönlichkeiten wie Olivier Latry, Mi-chel Bouvard, Thierry Escaich, Philippe Lefebvre, Laszlo Fassang, Isabelle Duha, Pierre Pincemaille und Jean-François Zygel fort. Er erhielt fünf erste Preise in den Fächern Orgel, Improvisation, Harmonielehre, Kontrapunkt und Fuge. Bei internationalen Wettbewerben errang er zahlreiche Preise.Im März 2015 wurde er zum Titular-organisten an der großen Orgel von Saint-Eustache in Paris ernannt. 2016 lud ihn die Maison de la Radio in Paris ein, erster organiste en résidence an der neuen Orgel der Firma Grenzing zu werden. Die Improvisation nimmt in seiner musikalischen Praxis einen breiten Raum ein und er setzt sich dafür ein, die-se Kunst in all ihrer Vielfalt zu erhalten. Seine Aktivität als Konzertorganist, Kammermusiker und Solist mit Orchester führt ihn in viele Länder Europas, nach Russland und in die USA. Seit 2017 ist er Professor am Conservatoire in Paris — seit September 2021 auch als Nachfolger von Michel Bouvard in der renommierten Orgelklasse ebenda. 

 

Born in 1990, Thomas Ospital began his musical studies at the Conservatoire Mau-rice Ravel in Bayonne, France, completing his studies with Esteban Landart in 2008 (Mention Très bien à l’unanimité). From 2008 until 2015 he was a student at the Conservatoire National Superieur de Musique de Paris where he earned five First Place prizes in organ, improvisation, harmony, counterpoint and fugue. His teachers included Olivier Latry, Michel Bouvard, Thierry Escaich, Philippe Lefebvre, László Fassang, Isabelle Duha, Pierre Pince and Jean-François Zygel. Mr. Ospital currently serves as Titu-lar Organist of the largest pipe organ in France; the Grand Organ at St. Eustache in Paris. Mr. Ospital is also the newly-appointed Organist in Residence at the Mai-son de la Radio (Radio France) where he presides over the new concert hall organ built by GrenzingMr. Ospital is equally at home performing as a solo recitalist or with choir or orchestra. He is also eager to perpetuate the art of improvisation in all of its forms, including the accompaniment of silent films. His performances have taken him throughout Europe. He has also performed in Russia and in North America, where in 2012 he served for six months as Young Artist in Residence at the Cathedral-Basilica of Saint Louis King of France in New Orleans, USA. Since 2017 he is Professor at the Conservatoire in Paris —  in September 2021 he was appointed as Professor for organ at the Conservatoire in Paris.

Programm:

Montag, 27.6.2022

Ab 15 Uhr: Begrüßung und Einteilung der Teilnehmer:innen

19:30 Uhr: Eröffnungskonzert mit Thomas Ospital

 

Dienstag, 28.6.2022

09:00 bis 12:30 sowie 14:30 bis 18:00 Uhr: Unterrichtseinheiten

Abendprogramm/Exkursion

 

Mittwoch, 29.6.2022

09:00 bis 12:30 sowie 14:30 bis 18:00 Uhr: Unterrichtseinheiten

Abendprogramm/Exkursion

 

Donnerstag, 29.6.2022

09:00 bis 12:30 sowie 14:30 bis 18:00 Uhr: Unterrichtseinheiten

Abendprogramm/Exkursion

 

Freitag, 1.7.2022

09:00 bis 12:30 sowie 14:30 bis 18:00 Uhr: Unterrichtseinheiten

19:30 Uhr: Abschlusskonzert der Teilnehmer:innen

ab ca. 21 Uhr: Überreichung der Zertifikate und gemeinsamer Ausklang im Gewölbekeller der Jesuiten

 

 

Bei Bedarf beraten wir Sie auch gerne bei der Buchung einer Unterkunft in Wien.

 

Anmeldung:

Akademie für Orgelimprovisation - Aktive Teilnahme

45 Minuten Einzelunterricht pro Tag und passive Teilnahme an den anderen Unterrichtseinheiten

28., 29., 30.6 sowie 1.7.2022

Teilnahme am Rahmenprogramm der Orgelakademie

Teilnahme am Abschlusskonzert — Freitag 1.7.2022 um 19:30 Uhr

Erste Akademie für Orgelimprovisation - Aktive Teilnahme

220,00 €

  • verfügbar

Akademie für Orgelimprovisation - Passive Teilnahme

Teilnahme an den Unterrichtseinheiten als passiver Teilnehmer
Teilnahme am Rahmenprogramm der Orgelakademie

Freier Eintritt zum Abschlusskonzert am Freitag, 1.7.2022 um 19:30 Uhr

Erste Akademie für Orgelimprovisation - Passive Teilnahme

120,00 €

  • verfügbar